Hallo Frankfurt, schenk uns ein Lächeln!

Das war Indiecon Island auf der Frankfurter Buchmesse 2017 – die Nachlese in Bild und Text. Weiterlesen

gentle rain #2

Zeit für gute Nachrichten aus Hamburg: Es regnet zum zweiten Mal. Die neue Ausgabe von gentle rain ist seit dem 17.07. am Kiosk und im Einzelhandel sowie unter gentlerainmag.com erhältlich. Weiterlesen

Wir arbeiten nie!

Stattdessen fahren wir mit unserem Rudel Brueder und Schwestern so oft wir nur können zu den blinden Flecken der Bundesrepublik und fühlen uns wie Indianer, Großstadteskapisten, vielleicht auch Steuerflüchtlinge. Hier sind die Beweise: Weiterlesen

Den Guardian das Cornern lehren.

The Guardian hat gentle rain gelesen und wollte anschließend wissen, ob man sich in Hamburg auch mit schmalem Budget bewegen kann (Essen, Trinken, Feiern, Schlafen). Geht schon – wenn man zwischendurch "cornert". Wir haben hier mal aufgeschrieben, wie das geht. Weiterlesen

Indiecon goes Buchmesse

Im Kiosk, am Bahnhof oder im Supermarkt stehen Magazine mit den immer gleichen Themen: Vegan ist das neue Mett für die Seele, Generation Y zieht zurück aufs Land und hier kommt der neue Land Rover für den Business Punk. Ein Überangebot austauschbarer Hefte füllt die Regale – und doch klagen große Verlage über schwindende Absätze. Innovation kommt aus der Nische: Weiterlesen

Thank you for gentle rain

Sich für den Regen zu bedanken ist nicht einfach. Wir haben es trotzdem versucht und am Donnerstagabend Autoren, Fotografen, Illustratoren, Designer, Drucker, Lithografen, Vertriebler, Verpacker, Versender, Förderer und Möglichmacher bon gentle rain #1 in den Oberhafen eingeladen. Nicht alle haben sich Urlaub vom Urlaub nehmen können – doch ein paar sind gekommen. Und so war das: Weiterlesen

Wir haben den Regen gemacht

Wer nichts zu sagen hat, redet über das Wetter. Und dann hagelt es Floskeln: Regen ist doch nur Sonne in Tropfenform. Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung. Sommer in Hamburg – das ist der schönste Tag des Jahres. Wir haben uns diesen einen Tag ausgesucht, um verrückt zu werden. Verrückt genug, um das erste englischsprachige Magazin aus und über Hamburg zu starten. Weiterlesen

Dear Tyler Brûlé

Wir fühlen uns stark geadelt, dass Tyler Brûlé uns und der Indiecon 2015 in seinem November-Monocle zwei ganze Seiten gewidmet hat. Steilvorlage, um ihn hiermit einmal mehr zur nächsten Konferenz einzuladen: Dear Tyler Brûlé
Weiterlesen

Riso-Print fuer Woodstocks Bar Berlin

Riso arbeitet

Moin Moin Resi! Die Berliner Brueder haben am Wochenende die neue Druckmaschine angeworfen. Riso 3570 (Spitzname „Resi“) kann bislang schwarz und rot und spuckt maximal 120 A3-Blätter pro Minute aus. Der erste Testlauf geht auf’s Haus: Flyer für unsere Lieblingsbar in der Nachbarschaft.

Stack Awards 2015 – und wir in der Jury

So langsam dringt Licht durch das Schreibtisch-Dickicht. Die diesjährige Indiecon (Indiecon Summerschool, Fachkonferenz, #indiemagday) war mega magisch. Wir haben so viele grandiose Indiemags und ihre MacherInnen kennengerlernt, dass wir finden: Alle sollten einen Preis bekommen! Zumindest einige haben dazu jetzt die Chance: Unser Freund Steven Watson vom Indiemag-Abodienst Stack prämiert in diesem Jahr erstmals die besten Magazine des Jahres – und wir dürfen in der Jury mitreden.

Alle Infos: www.stackmagazines.com/awards

Indiecon Summer School 41-43

Indiecon 2015 – Fünf Tage, ein Magazin

Das Magazin 41–43 ist das Produkt der ersten Indiecon Summer School. Es geht um einen unserer Lieblingsorte, was damit zusammenhängen könnte, dass wir ihn ausgesucht haben. Was dann daraus geworden ist, hat uns den Atem verschlagen (vorsicht, clickbait-Alarm). Weiterlesen

Indiecon 2015 – Rotierende Affen, Gummischläuche und 161 Fans

Eigentlich wollten wir einen superschlauen Rückblick zur Indiecon schreiben, der noch mal alles zusammenbindet und die Grundlage wird für eine superschlaue Zukunftsprognose. Vielleicht sind wir einfach ein bisschen zu blöd, aber es ist stattdessen eher eine Anekdotensammlung geworden, über Anfangen und Aufhören, Partyleichen und Rückenschmerzen, Udo Lindenberg im Panamera und einen Hund auf dem Rollbrett. Weil das alles auch viel zu viel ist, haben wir den Text in Episoden kleingehackt. Der Anfang ist am langweiligsten, danach wird's besser (versprochen). Weiterlesen

Logo Redesign Alba Berlin Die Brueder (c) 2015

Der Vogel fliegt jetzt vorwärts

Nach 25 Jahren bekommt Alba Berlin ein neues Logo, die Brueder-Grafiker Martin Kaumanns und Philipp Gieseler haben es erarbeitet. Mit dem Club verbindet uns eine lange Geschichte gemeinsamer Arbeit und Freundschaft. Dabei wollten wir anfangs nur Dennis und Jonas treffen. Weiterlesen

TECHNO-ULTRAS Oberhafen

Voila, der Oberhafen. Man muss nur einmal unter den Bahntrassen vom Hauptbahnhof durch (den Protzfunkelbau vom Spiegel noch im Rücken), dann steht man vor einem kleinen schiefen Haus, sichtlich von so manchem Hochwasser zurechtgeschubst. Die Oberhafenkantine ist wirklich mächtig schräg. Beim Verzehr von Labskaus oder Pulled Pork Oberhafenburger zieht es einem schon mal einseitig das Blut aus der Arschbacke. Ideale Empfangsdame. Weiterlesen